Ein Künstler ist keine besondere Art von Mensch.

          Vielmehr ist jeder Mensch eine besondere Art von Künstler.“  Herr Eckhart




monaArt__Blog

Blog  – 17.05.2021

Die schockierende Wahrheit über Viren & andere Mikroorganismen












Keim - Theorie: Impfe den Fisch  —  Terrain - Theorie: Putze das Becken

Viele Menschen kennen die herzzerreissende Geschichte über Nikola Tesla, und darüber, wie Thomas Edison sein Werk gestohlen und ihn in den Bankrott getrieben hat. Währenddessen wurde Tesla dadurch so ziemlich aus den Geschichtsbüchern ausradiert.  Doch wie viele Menschen wissen etwas über Antoine Bechamp und den massiven Betrug eines Mannes, der Louis Pasteur war? Nicht viele, könnte ich wetten, denn Bechamp wurde ebenfalls aus der Geschichte entfernt. Der Grund dahinter ist eigentlich viel unheilvoller, als wir uns vorstellen können.

Zu seinen Lebzeiten war Antoine Bechamp (1816-1908) ein bekannter und weithin respektierter Professor, Lehrer und Forscher. Er war ein aktives Mitglied der französischen Akademie der Wissenschaften und hielt dort während seiner langen Karriere zahlreiche Vorträge. Er veröffentlichte ebenso viele Arbeiten, die alle noch existieren und verfügbar sind. Und trotz alledem ist er aus der Historie verschwunden.

Auf der anderen Seite ist Louis Pasteur (1822-1895) einer der grossen Rockstars in Medizin und Biologie. Von beiden – Bechamp oder Pasteur – ist er derjenige, von dem du wahrscheinlich am meisten gehört hast. Sein Name ist einer der bekanntesten Namen in der modernen Wissenschaft. Viele Entdeckungen und Fortschritte in der Medizin und Mikrobiologie werden ihm zugeschrieben, darunter die Impfung und das Kernstück seiner Wissenschaft – die Keimtheorie der Krankheiten.

Louis Pasteur war in Wirklichkeit ein Lügner, ein Feigling und ein Betrüger. Pasteur schwor auf seinem Sterbebett seiner eigenen Theorie ab. Die Keimtheorie war vollkommen falsch: „Es ist das Terrain, nicht der Keim.“ zitierte Louis Pasteur auf seinem Sterbebett

Es sind nicht die Bakterien oder Viren selbst, die die Krankheit produzieren, es sind die chemischen Nebenprodukte und Bestandteile dieser Mikroorganismen, die auf den unausgeglichenen, schlecht funktionierenden Zellstoffwechsel des menschlichen Körpers einwirken, die in Wirklichkeit die Krankheiten hervorbringen. Wenn der Stoffwechsel der Zelle und der pH-Wert des Körpers perfekt ausbalanciert oder im Gleichgewicht sind, ist er nicht für Krankheiten anfällig. Daher, in anderen Worten: Krankheitsassoziierte Mikroorganismen produzieren ursprünglich keine Krankheitszustände, genauso wenig wie ein Geier ein totes Kaninchen oder Ratten den Müll produzieren.

Das krankhafte saure Zellmilieu wurde durch eine toxische Ernährung, toxische Umwelteinflüsse und einen toxischen Lebensstil erschaffen, der die krankmachenden Veränderungen von Keimen zu Bakterien, Bakterien zu Viren, Viren zu Pilzformen und Pilzformen zu Krebszellen im Körper unterstützt. Dieser klassische Irrtum, die Symptome als die eigentliche Krankheit zu bezeichnen, wird bis heute in allen medizinischen Fakultäten von den Professoren (deren Brot von der pharmazeutischen Industrie gebuttert wird) an alle Medizinstudenten mit der Absicht weitergegeben, die jungen, aufstrebenden Ärzte einer Gehirnwäsche zu unterziehen, um sie in Killer zu verwandeln und um legale Drehbuchschreiber und Schlächter zu sein, die unnötige chirurgische Eingriffe ausführen.

Der Grund, weswegen alle Ärzte durch die medizinischen Schulen im Dunkeln gehalten werden, wenn sie Pasteurs Keimtheorie lehren, ist, falls sie die Wahrheit gelehrt bekämen, dass es der innere Zustand des Patienten ist (d.h. Sauerstoffmangel, Ernährungsmängel, saurer pH-Wert, aufgebaute Toxine in und um die Zellen herum, schlechte Durchblutung, toxische Emotionen, etc. ) und nicht die Keime, die den Nährboden für das Wachstum von Bakterien, Viren, Parasiten oder Krebszellen bilden, würde die Mehrheit der Ärzte ihren Schreibblock und das chirurgische Messer wegwerfen und ihre Behandlungsprotokolle im Hinblick auf die Wiederherstellung einer gesunden Zellumgebung konzentrieren, die die Keime, Bakterien und Viren in Schach hält.

Indem sie die Viren, Bakterien oder Krebszellen mit ihren zerstörerischen Kriegswaffen abtöten, lösen sie eine Mikrozym-Evolution aus, die nunmehr die feindlichen Krankheitserreger stärker macht, indem sie resistente Stämme bilden, die in Zukunft mehr Krankheit einbringen. Niemand bringt die neu entstandene Krankheit ein Jahr später mit der vergangenen medikamentösen Therapie in einen engen Zusammenhang. Das Ergebnis wäre, falls die Wahrheit gesagt würde, dass eine Multi-Milliarden-Dollar- Krankheitsindustrie, die von der globalen Elite seit einem Jahrhundert akribisch aufgebaut wurde, entlarvt und zerbröckeln würde wie das babylonische Reich von einst. Es gibt keinerlei medizinische Doktrin, die so potentiell gefährlich wie eine Teilwahrheit ist, die als ganze Wahrheit umgesetzt wird.

Auf Grund von politischen Gründen wurden der Name und die Forschungsergebnisse von Antoine Bechamp sowie die Kontroverse um die Keimtheorie aus den Geschichts-, Medizin- und Biologiebüchern gestrichen, sogar aus Enzyklopädien. Es scheint, die historische wissenschaftliche Ermordung von Antoine Bechamp hat zu einer Monopolisierung der Pharmazeutika und der Impfstoffforschung durch die Medizin geführt. Dies bedeutet unsagbares Elend für die menschliche Rasse. Es ist ironisch, doch Pasteur hat selbst auf seinem Sterbebett zugegeben, dass Claude Bernard richtig lag – die Mikrobe ist nichts, das Terrain ist alles -, doch niemals die Entdeckungen von Bechamp anerkennen würde. Bechamps Entdeckung innerhalb seiner frühen Forschung, dass alle Lebewesen winzige Körnchen enthalten, die er Microzyme nannte, war die tiefgreifendste Entdeckung des 20. Jahrhunderts.

Microzyme können sowohl Leben als auch Tod auslösen Microzyme (d.h. kleine Fermente), bewohnen Zellen, Blut und Lymphflüssigkeit. Sie fungieren sowohl als Erbauer als auch als Recycler von Organismen. Sie bewohnen Zellen, die Flüssigkeit zwischen den Zellen, das Blut und die Lymphe. Im Zustand des gesunden Terrains wirken die Mikrozyme harmonisch und die Fermentation erfolgt normal und nutzbringend, wobei gesunde aerobe Mikroben wie Acidophilus und Bifidus entstehen.

Unter krankhaften, pathologischen inneren Bedingungen (Sauerstoffmangel, Unterernährung, saurer pH-Wert, schlechte Durchblutung usw.) können die Mikrozyme wie ein Chamäleon das Gesicht der Mikroben verändern. Dies wird als Pleomorphismus
bezeichnet. Pleo bedeutet viele und morph bedeutet Form. Also bedeutet Pleomorphismus, sich in viele Formen zu verwandeln. Diese Erreger können sich je nach den Umgebungsbedingungen in der Zelle entweder weiterentwickeln oder sich verschlechtern. Die Antwort bei Krankheitsprozessen liegt im Zustand deines zellulären Gleichgewichts oder es unterstützt die Entwicklung unerwünschter Gäste?

In den frühen Stadien eines sauren pH-Wertes im Körpergewebe sind die Warnsymptome mild. Dazu gehören z. B. Hautausschläge, Kopfschmerzen, Allergien, Erkältungen, Grippe und Nebenhöhlenprobleme. Diese Symptome werden häufig mit Antibiotika und
unterdrückenden Medikamenten behandelt (manipuliert). Bei fortgesetzter Unterdrückung der Warnsignale eines sauren und nährstoffarmen Milieus treten schwerwiegendere Symptome auf und die Krankheit wird tiefer ins Gewebe getrieben. Geschwächte Organe und Systeme beginnen zusammenzubrechen (Herz, Lunge, Schilddrüse, Nebennieren, Leber, Nieren, etc.).

Unglücklicherweise erschafft die Symptommanipulation mit Pharmakologie ein magisches Hütchenspiel des Wechselns von Krankheiten, wodurch zukünftig ernstere Symptome und Krankheitszustände entstehen, die völlig anders als die ursprüngliche Krankheit sind. Das „Schnelle-Lösung“-Drogenspiel der Voodoo-Medizin ist das, was die Krankheitsepidemie in jedem Land der Welt verursacht und Krankenhäuser und Ärzte zur Nummer drei der Todesursachen in den USA (wie anderswo ebenfalls) macht. Was tut nun die moderne Medizin mit ihren zerstörerischen Kriegswaffen? Man kann Mikrozyme nicht töten, sie sind unzerstörbar. Du kannst nur eine morbide Evolution von anaeroben Erregern zu Schimmelpilzen, Pilzen, Hefen und Krebs auslösen. Es sind die Mikrozyme, die für die Zersetzung eines toten Körpers zurück in den Boden verantwortlich sind und Leben in den Boden bringen für zukünftiges Pflanzenwachstum.

Mikrozyme sind unzerstörbare Lebewesen, welche nicht durch Hitze, Antibiotika oder andere Kriegswaffen zerstört werden können. Meiner Ansicht nach provozieren die Toxine (Säuren) der Mikroformen den Körper, Symptome einer Heilungskrise zu erzeugen, um die toxischen Rückstände aus der Nase durch eine laufende Nase, der Haut durch Schweiss, dem Dickdarm durch Durchfall und eine erhöhte Atmung zu reinigen oder zu beseitigen. Es ist also wichtig, sich daran zu erinnern, dass es nicht die Krankheitserreger selbst sind, die eine Krankheit initiieren, sie tauchen nur auf, weil ein saures, beeinträchtigtes Zellterrain vorhanden ist. Mücken suchen das stagnierende Wasser, doch verursachen sie nicht, dass der Sumpf stagnierend wird.

Alle Krankheiten sind säurebedingt: Im Allgemeinen sind degenerative Krankheiten das Ergebnis einer Ansammlung von sauren Abfällen in schwachen Zellen und in Organen, die zu schwach sind, um sich selbst zu reinigen. Wenn wir geboren werden, haben wir die höchste alkalische Mineralienkonzentration, den höchsten pH-Wert erzeugend. Das ist der Grund, weswegen die meisten degenerativen Krankheiten nicht in jungen Jahren auftreten. Sie treten zumeist nach dem 40. Lebensjahr auf.

Die zugrundeliegenden Ursachen für Krebs, Herzkrankheiten, Arteriosklerose, Bluthochdruck, Diabetes, Arthritis, Gicht, Nierenerkrankungen, Asthma, Allergien, Schuppenflechte und andere Hautkrankheiten, Verdauungsstörungen, Durchfall, Übelkeit,
Fettleibigkeit, Zahn- und Zahnfleischerkrankungen, Osteoporose, morgendliche Übelkeit, Augenkrankheiten, etc, sind die Anhäufung von Säuren in Geweben und Zellen, eine dürftige Blut- und Lymphzirkulation und eine mangelnde Zellaktivität aufgrund von giftigen
Säureresten, die sich um die Zellmembran herum ansammeln und verhindern, dass die Nährstoffe in die Zelle gelangen.

Alle Aasfresser vermehren sich wie Parasiten. Nachdem die Nahrung verdaut und in den Blutkreislauf absorbiert wurde, wird sie über das Kreislaufsystem zu allen 75 Billionen Zellen des Körpers transportiert. Der Körper scheidet aus, was er kann, und die Übereste setzen sich in den schwächsten Zellen fest. Diejenigen, die nicht stark genug sind, um sich zu reinigen. In dieser sich ansammelnden, abgelagerten, abgestorbenen Abfallstoffen und der Eitersuppe vermehren sich Keime wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten. Es kommt zur Fäulnis und es bilden sich Eiter (das ist zersetztes Blut), Parasiten, Egel, Bandwürmer, verhärteter Schleim und andere saure Abfallprodukte.

Dies hier bezeichnet die Wissenschaft als Krankheit: Der Name der konkreten Krankheit hängt davon ab, wo sich die Ablagerungen dieser sauren, giftigen, pustulösen Suppe sammeln. Wenn sich die gesammelten Ablagerungen in den Gelenken befinden, nennt man dies Arthritis. Wenn sich die giftigen Abfallstoffe in der Bauchspeicheldrüse ansammeln und die Betazellen, die Insulin synthetisieren, sättigen, heisst es Diabetes. Wenn sich der Giftschlamm in der Lunge ablagert, nennt man das Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung. Es ist die gleiche Krankheit. Wo auch immer dein schwächstes Glied in der Kette der Organe ist, dort wird auch deine genetische Veranlagung der Krankheiten sein. Wenn die Überlastung für das Blut zu gross ist, wird überschüssige Säure in die Gewebe und Zellen zur Einlagerung verklappt. Dann müssen das Lymphsystem und das Immunsystem all das neutralisieren, was nur geht, und versuchen, den Giftmüll zu entsorgen. Wenn das Lymphsystem überlastet ist, meist durch Bewegungsmangel, ersticken die Säureablagerungen die Zellen und schädigen die DNS. Wenn das Lymphsystem durch Bewegung und Durchblutung umher gepumpt wird, nimmt es die sauren Abfälle auf und neutralisiert sie über die Nieren. Leider müssen sie dies direkt wieder in den Blutkreislauf abladen. Nunmehr ist das Blut gezwungen, zu versuchen, mehr basische Salze zu sammeln, um dies zu kompensieren, während Leber und Nieren belastet werden.

Der Körper ist elektrisch: Ein gesunder Zustand hängt von einem hohen Level an elektromagnetischer negativer Ladung auf den Oberflächen der Gewebezellen ab. Übersäuerung ist die entgegengesetzte Ladung und dämpft diese elektrischen Felder. Falls der pH-Wert des Gewebes zu weit zur sauren Seite hin driftet, kommt der Zellstoffwechsel zum Erliegen und es kommt zu Sauerstoffmangel. Übersäuerung und Sauerstoffmangel sind die ideale Umweltbedingung für das Gedeihen krankhafter Mikroformen. Dies sind die primären Symptome von Krankheiten. Kurz ausgedrückt, akute oder wiederkehrende Krankheiten
und Infektionen sind somit entweder der Versuch des Körpers, Mineralreserven aus allen Teilen des Körpers zu mobilisieren, oder Krisenversuche zur Entgiftung. So kann der Körper z. B. Säuren über die Haut ausscheiden, was zu Symptomen wie Ekzemen,
Dermatitis, Akne oder anderen Hauterkrankungen führt. Chronische Symptome ergeben sich, falls alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, um Säuren zu neutralisieren oder auszuscheiden.

Wenn nunmehr die Behandlung nicht wahrhaftig die Säuren aus dem Körper entfernt und die Nährstoffbausteine ersetzt, wird die Heilung bestenfalls nur vorübergehend sein und eine verschleiernde Pflaster-Therapie, die die Krankheit tiefer in einen chronischen
Zustand schiebt. Denke daran, es gibt kein einziges Medikament auf dem Markt, das den Säuregehalt des Körpers reduziert oder irgendeine Art von Nährstoffmangel behebt. Die ernüchternde Tatsache ist, fast alle Medikamente sind säurebildend, vor allem Antibiotika, und die Säurerückstände noch verstärken. Und falls es den Medikamenten gelänge, die Säuren aus einem infizierten Bereich zu entfernen, würde die Säure zu einem anderen schwachen Gewebe im Körper abwandern / abgeschoben werden, das dort Nebenwirkungen hervorruft, es sei denn, die Behandlung beinhaltet die Entsorgung der Säuren aus allen Körperorganen. Bechamp meinte, seine Arbeit würde die Verbindung zwischen Wissenschaft und Religion aufzeigten – eins die Suche nach der Wahrheit, das andere das Bemühen, dem eigenen Glauben gerecht zu werden. Es ist passend, dass sein Buch Les Mycrozymas in der Akklamation von Gott als der höchsten Quelle gipfelt. Bechamps Lehren stehen in direktem Gegensatz zu den materialistischen Ansichten der modernen Wissenschaft des zwanzigsten Jahrhunderts.

„Diese Mikroorganismen (Keime) ernähren sich von dem giftigen Material, das sie im kranken Organismus vorfinden, und bereiten es für die Ausscheidung vor. Diese winzigen Organismen stammen von noch winzigeren Organismen ab, die Mikrozyme genannt
werden. Diese Mikrozyme sind in den Geweben und im Blut aller lebenden Organismen vorhanden, wo sie normalerweise ruhig und harmlos bleiben. Wenn das Wohlergehen des menschlichen Körpers durch das Vorhandensein von potentiell schädlichem Material bedroht ist, findet eine Transmutation statt. Die Mikrozyme verwandeln sich in ein Bakterium oder ein Virus, das sich sofort an die Arbeit macht, den Körper von diesem schädlichen Material zu befreien. Wenn die Bakterien oder Viren ihre Aufgabe vervollständigt haben, das schädliche Material zu konsumieren, kehren sie automatisch in das Mikrozymstadium zurück.“ – Antoine Bechamp. Er war in der Lage, wissenschaftlich nachweisen, dass Keime die chemischen Nebenprodukte und Bestandteile von pleomorphen Mikroorganismen sind, die auf den unausgewogenen, schlecht funktionierenden Zellstoffwechsel und das tote Gewebe einwirken, das tatsächlich die Krankheit produziert. Bechamp fand heraus, die kranke, saure, sauerstoffarme Zellumgebung entsteht durch eine toxische / nährstoffarme Ernährung, toxische Emotionen und einen toxischen Lebensstil. Seine Erkenntnisse demonstrieren, wie sich Krebs durch die krankhaften Veränderungen von Keimen zu Bakterien, von Bakterien zu Viren, von Viren zu Pilzformen und von Pilzformen zu Krebszellen entwickelt. Er fand heraus, Mikrozyme befinden sich in jeder Zelle des
Blutkreislaufs, in Tieren, in Pflanzen und sogar in Gesteinen. Er fand sie in den Überresten von toten Tieren, viele Jahre nachdem der Körper des Tieres zu Staub geworden war. Er beobachtete, wie in einem gesunden Organismus die Mikrozyme daran arbeiten, alle Zellen zu reparieren und zu ernähren; doch, wenn das Terrain sauer wird, verwandeln sich die Mikrozyme in Viren, Bakterien, Hefen, Pilze und Schimmel und bereiten sich darauf vor, den Wirt zu zerstören. Aus diesem Grund ist die heutige medizinische Wissenschaft miserabel, wenn es um die Heilung von degenerativen und metabolischen Krankheiten geht.

Das Wachstum von Krebszellen wird durch Säure verursacht: Schauen wir uns Krebs an. Wenn du einen allopathischen Arzt bitten würdest, Krebs mit ein paar Worten zu erklären, wäre das Beste, was ihm nach all den Jahren der Forschung einfällt, eine Zellmutation, ein fehlendes Gen oder vielleicht ein Virus, das eine Immunsuppression verursacht. Da Krebs keine lokal begrenzte Krankheit ist, sondern ein systemischer Umstand, zeigt er sich im schwächsten Glied des Körpers. Ich bezeichne die schwächsten Glieder des Körpers als die toten Zonen, weil sie eine abnehmende elektromagnetische Ladung tragen. Alle gesunden Zellen tragen eine elektromagnetische negative Ladung, alle fermentierten Zellen und ihre Säuren jedoch tragen eine elektromagnetische positive Ladung. Diese faulenden Zellen und ihre Säuren wirken wie ein Klebstoff (sie ziehen sich gegenseitig an), da sich Gegensätze anziehen, verursachend, dass die gesunden Zellen zusammenkleben. Dies führt zu Sauerstoffmangel, wodurch gesunde Zellen zu faulen beginnen. Das ist Krebs. Es ist meine Schlussfolgerung, basierend auf jahrelangen Forschungen und Studien, dass Krebs und AIDS nicht mehr und nicht weniger sind als eine zelluläre Störung des elektromagnetischen Gleichgewichts aufgrund der Säure-pHDesorganisation der zellulären Mikrozyme, ihrer krankhaften Entwicklung zu Bakterien, Hefepilzen und Schimmelpilzen und ihrer Produktion von Exotoxinen und Mykotoxinen.

Krebs ist daher vielmehr: SÄURE, insbesondere Milchsäure als Abfallprodukt aufgrund des niedrigen Sauerstoffgehalts und der Abfallprodukte von Hefe und Pilzen. Dr. Otto Warburg, zweifacher Nobelpreisträger, stellte in seinem Buch The Metabolism of Tumors. fest, die Hauptursache für Krebs ist der Ersatz von Sauerstoff in der respiratorischen Zellchemie durch die Fermentation von Zucker ist. Das Wachstum von Krebszellen wird durch einen Gärungsprozess ausgelöst, der nur in Abwesenheit von Sauerstoff auf Zellebene ausgelöst werden kann. So wie über*arbeitete Muskelzellen Milchsäure Nebenprodukte als Abfall herstellen, schütten Krebszellen Milchsäure und andere saure Verbindungen aus, die einen sauren pH-Wert verursachen.

Wenn du deinen Mund bedeckest, wird der Sauerstoff abgeschnitten und Kohlendioxid als saurer Abfall aufgebaut, und du wirst schliesslich durch Erstickung ohnmächtig. Wenn der pH-Wert deines Blutes unter sieben sinkt, wird der Sauerstoff abgeschnitten und du wirst ins Koma versetzt oder es tritt der Tod ein. Das Blut vollzieht einen Balanceakt, um den Blut-pH-Wert in einem sicheren Bereich von 7,35 – 7,45 zu halten. Einige Zellen, die nicht wie normale Zellen sterben, können sich in einer sauren Umgebung anpassen und überleben, indem sie zu abnormen Zellen wie primitiven Hefezellen werden. Diese abnormen primitiven Hefezellen werden maligne / bösartige Zellen genannt. Bösartige abtrünnige Zellen kommunizieren nicht mit der Gehirnfunktion oder mit ihrem eigenen DNS-Gedächtniscode. Daher wachsen die malignen Zellen unendlich und ohne Ordnung. Diese biologische Störung bezeichnet die Wissenschaft als Krebs. Sie könnte durch eine basische Ernährung und die Stärkung des Immunsystems verbessert werden.

Die Rivalität: Zu ihren Lebzeiten war die Rivalität zwischen Bechamp und Pasteur konstant und oftmals erbittert. Sie gerieten häufig aneinander, in Reden vor der Akademie wie auch in Arbeiten, die der Akademie vorgelegt wurden. Bechamp zeigte wiederholt, Pasteurs „Erkenntnisse“ enthielten häufig Plagiate (und Verzerrungen) von Bechamps eigener Arbeit. Als Bechamp und andere gegen die Plagiate protestierten, machte sich Pasteur daran, seinen politischen Einfluss zu nutzen, um Bechamps Karriere und Ruf zu zerstören. Leider war Pasteur recht erfolgreich dabei. Er war geschickter als Bechamp, wenn es darum ging, Politik zu machen und die richtigen Veranstaltungen zu besuchen. Er war gut darin, sich innerhalb hoher Kreisen Freunde zu machen, und war bei der königlichen Familie beliebt. Pasteur war, mit anderen Worten, ein Star. Bechamp war ein Arbeiter.

Die Ideen wie ebenfalls die Charaktere der beiden Männer waren grundlegend gegensätzlich. Pasteur vertrat das, was wir heute die „Keimtheorie“ der Krankheit nennen, während Bechamp mit seiner Arbeit den Pleomorphismus zu bestätigen suchte; die Idee, alles
Leben beruht auf den Formen, die eine bestimmte Klasse von Organismen während der verschiedenen Stadien ihrer Lebenszyklen annimmt. Dieser Unterschied ist fundamental.

geschrieben von Danielle: Link: https://t.me/c/1167644309/6740
übersetzt von Antares


Blog  – 23.01.2021

Warum der Schweizer Arzt Maximilian Bircher-Benner während der Spanischen Grippe keinen seiner Patienten verlor? - Er stärkte ihr Immunsystem.

Worüber die Mainstream-Medien nicht berichten, sind die Heilerfolge mit hochdosierter Vitamin-C- und Vitamin-D-Therapie – und die Tatsache, dass ein intaktes Immunsystem der beste Schutz vor Bakterien und der Ausscheidung von Viren ist! Das zeigt das Beispiel des bekannten Rohkostarztes Maximilian Bircher-Benner (bekannt für sein Bircher-Muesli und die Vollwertkost), der 1918 während der Spanischen Grippe ein Militärspital mit 115 Patienten leitete wovon alle überlebten.

Anders als seine Kollegen in anderen Lazaretten verlor Bircher keinen einzigen der ihm anvertrauten Soldaten. Das erzählte vor kurzem sein Enkel Dr. Andres Brenner in einem Interview im Schweizer Gesundheitsfernsehsender QS24.tv. Das Video wurde nach über 700.000 Aufrufen bei Facebook hurtig von Youtube gelöscht, ist aber noch auf der Webseite des Senders zu finden. Die Säulen von Maximilian Birchers Therapie waren Überwärmungsbäder, Physiotherapie, vegane Rohkost, Vitamin D hochdosiert, je nach Körpergewicht 4.000 bis 8.000 Einheiten täglich. Seit Thomas Manns Roman „Zauberberg“ wissen wir, dass man in dieser Zeit schwerkranke Tuberkulose-Patienten in Schweizer Sanatorien mit Sonnenbädern heilte. Im NZZ-Artikel Wenn der Tod umgehtaus dem Jahr 1995 schreibt der damalige Züricher Medizinhistoriker Christoph Mörgeli über Birchers Grippe-Therapie: „Max Bircher-Brenner wandte Glühlichtbäder und Packungen an und servierte den Kranken Rohsäfte; zur geistigen Ermunterung ließ er aus den Werken des Dichters Carl Spitteler vorlesen.“

In seinem Buch „Die Grippe: vom Wesen der Krankheit, ihre Heilbehandlung und Verhütung“ erläutert Maximilian Bircher-Benner die Ursachen für die allgemeine Grippebereitschaft: Fehlernährung, Unordnung der Lebensrhythmen und andere Mangelzustände wie Angst. „Der Gegenstand der Heilbehandlung ist nicht die Grippe, sondern der kranke Mensch, nicht der Bazillus, sondern die Grippebereitschaft des Körpers. Die Heilmaßnahmen bestehen in der Ordnung der Um- und Innenwelt-Einflüsse. Der Rohkost-Arzt hatte erkannt: Eine stabile Psyche und das Vertrauen in die eigene Abwehrkraft sind wichtige Faktoren bei der Heilung. „Umso bedauerlicher sind die heutige Angstverbreitung und die Entmündigung der Patienten“, sagt Birchers Enkel Andres im Interview über das C-Geschehen, das er eine „Grippe mit schönem Namen“ nennt.  Die Grippeimpfung sieht der ganzheitliche Arzt, der seit 40 Jahren praktiziert, kritisch. Oft sei sie nicht wirksam, da sie für die Erreger des Vorjahrs entwickelt wurde, nicht aber für das Aktuelle. Bei der Spanischen Grippe – so Dr. Andres Bircher – starben hauptsächlich geimpfte Patienten, ihr Immunsystem war durch die Impfungen sehr geschwächt.

Dr. Andres Bircher hat an das Bundesamt für Gesundheit in der Schweiz geschrieben: Verhaltens-Tipps im Falle einer Erkrankung an CoVid19 nach Dr. Bircher-Benner. Seine wichtigste Empfehlung: lebendige Pflanzennahrung. „Dies aus folgenden wissenschaftlichen Gründen: Vegetabile Nahrung enthält eine Vielzahl so genannter sekundärer Pflanzenstoffe (Phyto-Chemicals), die antiinfektiös wirken: Knoblauch, Kresse, Meerrettich, Vollgetreide, Tomate, frisches Obst und Gemüse ganz im Allgemeinen. Für folgende Vegetabilien ist eine hohe Wirksamkeit gegen Immunschwäche und Infektanfälligkeit wissenschaftlich nachgewiesen: Die Carotinoide, besonders B-Carotin aus rohen Früchten und Gemüsen stimulieren die Monozyten und Makrophagen (Fresszellen), die Bildung von Zytokinen, Tumornekrosefaktor, und Interleukin. B-Carotin erhöht auch die im Blut zirkulierenden natürlichen Killerzellen. Auch die Vitamine C, D und die Flavonoide Quercetin und Tangeretin der Früchte und Gemüse modulieren das Immunsystem. Die Sulfide von Knoblauch und Zwiebeln wirken stark stimulierend auf die Immunabwehr.“ Weiter erklärt Dr. Andres Bircher in dem Schreiben, dass tierische Proteine das menschliche Immunsystem eher belasten. „In Epidemie-Zeiten braucht das Immunsystem dringend Entlastung. Eine vorübergehende Diätphase mit veganer Rohkost über die Zeit, bis die Immunisierung zustande gekommen sein wird, bewirkt sowohl diese Entlastung, als sie auch die Phyto-Chemicals in höchster Konzentration liefert. Natürlich muss man während dieser Zeit Vitamin B12 ergänzen.“  

Dr. Andres Bircher erwähnt außerdem, dass die meisten Menschen an teils ausgeprägtem Vitamin-D-Mangel leiden und es wichtig ist, einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel zu halten. Außerdem empfiehlt er 3 x täglich 1 Gramm Vitamin C und die bei den meisten Ärzten in Vergessenheit geratene Lichttherapie. Und er rät davon ab, wie in der Schulmedizin üblich, das Fieber zu unterdrücken: „Derzeit besteht ein ‚Missverständnis’ zwischen unserer medizinischen Praxis und der Biologie des Menschen. Ein gesunder Körper erzeugt bei einer solchen Infektion zuverlässig um die 40,5 Grad Fieber. Dabei arbeitet der Kreislauf intensiv und jagt Immunzellen durch den ganzen Körper. Das Immunsystem arbeitet bei Fieber auf Hochtouren. Viren vertragen solche Temperaturen sehr schlecht. So ist das Fieber eine der wichtigsten Maßnahmen eines gesunden Organismus, um eine solche Infektion zu überwinden.“ Aus Birchers Sicht ist es eine unbeabsichtigte Sabotage, das Fieber mit Medikamenten zu senken. 

Im Interview mit QS24.tv empfiehlt Dr. Bircher außerdem das homöopathische Mittel Bryonia. „Es verhindert, dass die Symptome auf die Lunge übergreifen. Bryonia unterbindet die Vermehrung des Bakteriums im Körper.“  

Quellen:

https://www.bircher-benner.com/en/detailinfo/grippeimpfung-ja-oder-nein/

https://medwatch.de/2020/03/27/mit-energiesymbol-wasserkrug-und-bircher-muesli-gegen-covid-19/

Buchtipp: Die-Grippe-Heilmethoden-Dr-Bircher-Ver%C3%B6ffentlichungen/dp/3947181027

www.weihrauchplus.de


 

Blog  – 03.12.2020

Das Zeitalter des Wassermann-Erwachens

Im Wassermannzeitalter dreht sich alles um die schnelle Manifestation unserer eigenen Gedanken, Schwingungen und Quantenabsichten. Beim Wassermann sprechen wir von der Zukunft, von Erfindungen, der Elektrizität, von Blitzen, dem elektrischen Äther, dem Wasserträger. Dies ist der Ort, an dem sich die Gedanken in Dinge wandeln. Er ist seiner Zeit voraus und kann uns hin zum Erwachen und Entdecken verwirren.

Sein Herrscher Uranus
Der Wassermann und sein Herrscher Uranus agieren jenseits des 3D-Gedankens und der zeitlichen Zwänge, nicht länger durch seine illusorische Beziehung zum Raum gebunden. Es ist die Singularität, in der die gesamte Existenz in sich zusammenfällt, wie
ein Tesserakt, und wir uns jenseits der Dimensionen bewegen, entweder vergessen oder zuvor un-gesehen, hinein in neue Aussichten jenseits unserer seltsamsten Träume.

Denke an das Versprechen des Vermächtnisses des „Super-Uranianers“ Nikola Tesla und an das von ihm dargebotene Geschenk der Befreiung der Menschheit durch Freie Strahlungsenergie. Denke an den eigentlichen Planeten Uranus, den modernen Herrscher des Wassermanns (der in der Antike vom Saturn regiert wurde), und wie wir durch seine von oben nach unten gerichteten sichtbaren Ringe entdeckt haben, dass er sich auf seiner Seite dreht: er bewegt sich von Norden nach Süden, statt wie im ,Normalen‘ von Osten nach Westen. Uranische Energie ist von Natur aus rebellisch und zerbricht Formen und schmiedet neue Paradigmen. Sie zerbricht die Ketten. Sie ist wie die kalten Winter seiner Jahreszeiten, sie trägt den Duft von neuen und fernen Möglichkeiten in sich, jenseits dessen, was einst bekannt war, eine neue Sicht am Horizont. Es geht um die Gemeinschaft, das Kollektiv, den Humanismus, den Idealismus und darum, sich über die Zwänge der materiellen Realität oder den überholten Status quo hinaus in den höheren Geist und die höheren Paradigmen zu bewegen. Uranus und Wassermann repräsentieren Einzigartigkeit und Authentizität.

Sein Herrschaftsbereich in unserem Leben (11. Haus) Der Wassermann ist das Zeichen der Gruppe, der Freundschaften, des Erwachens, der sozialen Gerechtigkeit und des sozialen Bewusstseins, sogar des Universellen Bewusstseins; wo wir uns jenseits der vorgefassten Begrenzungen hinweg verbinden können, sogar und besonders unserem eigenen Ego, dem Verstand erlaubend, sich auf die Universelle Intelligenz auszurichten und uns mit der Quelle der Schöpfung und allem, was ist, zu verbinden. Uranus ist der siebte Planet von der Sonne aus, und die Sieben korrespondiert numerologisch mit der Göttlichkeit. Gegenwärtig können wir sehen, wie sich das kollektive Bewusstsein erhebt; blicke dich einfach auf der Welt um, und du siehst die Ausdehnung des Informationszeitalters und die Reichweite, die es unserem Potenzial des Gewahrseins verliehen hat. Es hat unsere Welt nahezu überraschend auf den Kopf gestellt, um über die selbstauferlegten Beschränkungen, die falschen Glaubenssätze oder das Verleugnen hinwegzugelangen, während die alte Matrix der Lügen zersplittert.

Wir können dies astrologisch repräsentiert sehen, indem der gegenwärtige Tod- und Wiedergeburtszyklus durch Plutos Transit durch das Zeichen des über die Regierungen herrschenden Steinbocks mit der Energie seines Herrschers Saturn, die beide natürlicherweise vor Uranus liegen, und seinem Zeichen Wassermann hervorgerufen wird.

Sich befreien
Uranus repräsentiert das Überschreiten der Grenzen des Raums, die Saturn als solches physisch darstellt – jenseits dessen, was das blosse Auge sehen kann, wobei Saturn der letzte sichtbare Planet ist. Sobald wir unseren Geist für die Grosse Uranus-Expansion
öffnen und Wissenschaft und Technologie nutzen, um – wie damals, als Uranus durch die Innovation des Teleskops entdeckt wurde – zu sehen, können wir erblicken, dass sich dieser göttliche Geist tatsächlich in unserem eigenen geistigen Auge befindet, wenn wir in der Lage sind, die Wahrheit im Inneren zu erkennen, haben wir absolut Zugang zu dieser göttlichen Seite. Was wäre, wenn Christus ein Ausserirdischer war und ist? Mit Sicherheit können wir wissen: Er war / ist interdimensional. Sogar die alten
psychonautischen gnostischen Seher wussten – dank ihres aktivierten Dritten Auges – um die Fallstricke des Wetiko / KI-Geistesvirus und inwiefern die Seraphim gesegnete himmlische Schöpfungen waren, die alle ein Stück des einen grossen Geistes
widerspiegelten.

Die Nach-Finsternis – Sonnenwende
Nach einem in der Tat weltverändernden Finsterniszyklus am 30.11. und 14.12. läutet die Wintersonnenwende am 21. Dezember 2020, bei der sowohl Saturn (Struktur, Grenzen) als auch Jupiter (Planet der Geschenke und des Wachstums) bei 0(Grad)°
Wassermann in Konjunktion stehen, die Grosse Morgendämmerung des Neuen Wassermannzeitalters ein, eine Erweiterung und Veränderung der Grenzen unserer Realität. Dieser Grad des Wassermanns und seine essentielle Natur birgt den 3/7 symbolischen Archetyp „einer alten Adobe-Mission“ in sich, den höheren Verstand, Humanismus, Idealismus signalisierend, und wo wir uns jenseits des eher eigennützigen, erdgebundenen Verstandes ansiedeln werden. Es ist der Ort, an dem das, was einst als unmöglich erachtet wurde, Wirklichkeit wird, wenn wir uns darauf konzentrieren, unser Los für die Menschheit zu verbessern. Das letzte Mal, als Jupiter und Saturn im Wassermann in Konjunktion standen, war 1405 n. Chr., bei 23° Wassermann, und selbst dann, mit der damaligen Präzession der Tagundnachtgleichen, befand sich die Erde im Zeitalter der Fische. Abhängig davon, welchen Astrologen du befragst, beginnt die Zeit dieser Präzession und der Beginn des Wassermannzeitalters entweder gerade oder ist bereits im Gange, jedoch mit diesem Aspekt am 21.12.2020 werden wir mit Sicherheit mehr als nur ein paar Überraschungen erleben, denn diese Wassermann-Energie wird in diesem Zeitzyklus in einer Unmenge in das kollektive Bewusstsein heruntergeladen, wie es noch niemals zuvor in der lebendigen Erinnerung, vielleicht sogar in der Existenz, jemals gesehen wurde. Durch diese Energie gibt es zu dieser Zeit einen grossen revolutionären Aufschwung der göttlichen Energie der Heiligen Männlichen & Weiblichen Vereinigung. Ich prophezeie ein noch grösseres Erwachen des kollektiven Dritten Auges der Menschheit.  Adam Sanchez



Blog  – 17.08.2020

Glück im Unglück – Unglück im Glück

Eine alte Parabel, die uns helfen kann, mit den äusseren und inneren Turbulenzen umzugehen.

Eines Tages, eines ganz normalen Tages, keiner weiss weshalb, brach das Pferd des Bauern aus seiner Koppel aus und lief weg. Der Bauer sah es noch davongaloppieren, aber er konnte es nicht mehr einfangen. Am Abend standen die Leute des Dorfes am Zaun der leeren Koppel, manche grinsten ein bisschen schadenfreudig, und sagten: „Oh welch ein Unglück." Tage später galopierte das Pferd gefolgt von wilden Stuten, die es im Spiel hin und herjagte: sie war ihm aus den Bergen gefolgt. Gross war der Neid der Nachbarn, die sagten: „Oh, was für ein Glück."

Der Sohn des Bauern machte sich daran die wilden Pferde zu reiten, das halbe Dorf schaute zu, wie er stolz auf dem schönen Pferd ritt. „Aah, wie hat der es gut!“ Doch ein Pferd scheute und der Bauerssohn fiel vom Pferd und brach sich das Bein.  Die Dorfbewohner sagten: „Oh welch ein Unglück." Aber der Bauer sagte nur: „Pech? Wer weiss das schon?!“

Einige Zeit danach schreckte das ganze Dorf aus dem Schlaf, als gegen Morgen ein wildes Getrappel in den Strassen zu hören war. Die Soldaten des Herrschers kamen in das Dorf geritten und holten alle Jungen und Männer aus dem Bett,
um sie mitzunehmen in den Krieg. Der Sohn des Bauern konnte nicht mitgehen. Und so mancher  sagte: „Was hat der für ein Glück!" Aber der Bauer murmelte nur „Glück? Wer weiss das schon?!“  Glück und Unglück wohnen eng beisammen, wer weiss schon immer sofort, ob ein Unglück nicht doch ein Glück ist? Chinesische Parabel


Alles, was geschieht, ist Teil eines grösseren Ganzen. Die Bedeutung und die Art jedes Ereignisses, das wir als „gut“ oder „schlecht“ beurteilen, ist immer relativ zu den sich ändernden Umständen und Bedingungen, in denen es stattfindet. Wie oft berücksichtigen wir das „Ganze“?

Oft widersetzen sich Menschen den Veränderungen, indem sie ihren Intellekt, ihre Willenskraft und ihr Ego nutzen. Aber der verwirrte Verstand des Menschen schafft sich so oft ein Gefängnis, einen inneren Krieg, Spannungen und Konflikte, die seinen grösseren Ausdruck behindern und sein Potential einschränken.

Der sich spirituell entwickelnde Mensch leert seinen Verstand und öffnet sein Herz, indem er die sich offenbarenden Evolutionsabläufe nutzt und sich ihnen gegenüber nicht verschliesst oder einschränkt. Wenn das Herz führt, kann eine grössere Wirklichkeit berücksichtigt werden als die, die durch den blossen Verstand wahrgenommen wird. Die hier wiedergegebene klassische Geschichte des chinesischen Bauern ist keine Geschichte der Passivität, sondern vielmehr eine Geschichte darüber, wie man unabhängig sein kann von den
begrenzten Wahrnehmungen der Alltagslogik – und den Projektionen der Mitmenschen.



Blog  – 03.08.2020

Herdenimmunität

Die COVID-19-Zusammenfassung der IFRs in diesen weit weniger als katastrophalen Bereichen sollte über unbewiesene Siherheit und Wirksamkeit hinaus mehr Fragen über die Dringlichkeit der Impfstoffentwicklung und sicherlich des Masseneinsatzes aufwerfen. Eine unabhängige Bestätigung dieser IFR-Schätzungen wurde von der bevölkerungsreichsten Nation der Welt, Indien, vorgelegt. Wie der Indian Council of Medical Research hat „jetzt geschätzt, dass die Sterblichkeitsrate aufgrund der Infektion mit 0,08% sehr niedrig ist“. Die im Vergleich zur saisonalen Grippe relativ harmlose Natur von COVID-19 bei Kindern sollte uns weiterhin zu denken geben. Legt man beispielsweise Sterblichkeitsdaten zugrunde, die bis zum 8. Mai 2020 verfügbar waren, so starben US-Kinder im Alter von 0-14 Jahren in diesem Jahr trotz Impfprogrammen 7 mal häufiger an Grippe als an COVID-19.

Eine natürlich erworbene Herdenimmunität gegen COVID-19 in Verbindung mit einem ernsthaften Schutz der gefährdeten älteren Menschen – insbesondere der Bewohner vonPflegeheimen und betreuten Wohneinrichtungen  – ist eine äusserst vernünftige und praktische Alternative zu den zweifelhaften Allheilmittel der Massen-Zwangsimpfung  gegen das Virus. Diese Strategie wurde im schwedischen Malmöerfolgreich umgesetzt, das durch den gewissenhaften Schutz seiner Altenpflegeheime nur wenige COVID-19-Tote zu beklagen hatte, während „die Schulen geöffnet blieben, die Bewohner weiterhin in Bars und Cafés tranken und die Türen von Friseuren und Fitnessstudios durchgehend offen standen“. Autor: Andrew Bostom

 



Blog  – 26.06.2020

Die Zeit ist reif!

Jeder Virus hat eine niedrige Schwingung (ca. 5,5 Hz-14,5 Hz). Bei 25,5 Hz und höher stirbt das Virus.

Für eine Person, die in hohen Schwingungen lebt, d.h. in Verbindung mit der Seele, ist es nicht gefährlicher als eine akute Atemwegsinfektionen, weil der Körper eines gesunden Menschen höher "schwingt". Nur gelegentlich rutscht er aus verschiedenen Gründen in niedrigere Schwingungen. Die Gründe dafür können mehrere Störungen in der Energiebilanz sein... (Müdigkeit, emotionale Erschöpfung, Unterkühlung, chronische Krankheiten, Nervenspannung usw.). Das Virus ist in der Natur, außerhalb des Körpers, nicht widerstandsfähig...

Die durchschnittliche Frequenz der Erde beträgt heute 27,4 Hz und wäre daher destruktiv für das Virus, doch es gibt Orte, an denen diese Frequenz reduziert wird, d.h. natürliche oder künstlich geschaffene geopathische Gebiete (Krankenhäuser, Gefängnisse, Elektroleitungen, U-Bahn und öffentliche Elektrofahrzeuge, Einkaufszentren, Büros, Kneipen usw.), wo die Schwingungen unter 20 Hz fallen.

Für Menschen mit niedriger Vibration kann ein Virus gefährlich sein:

Schmerz - von 0,1 bis 2 Hz, Angst - von 0,2 bis 2,2 Hz, Ärger/ Wut - von 0,6 bis 3,3 Hz, Entzündliche Prozesse - von 0,9 bis 3,8 Hz, Innere Unordnung - 0,6 bis 1,9 Hz, erhöhte Temperatur -0,9 Hz, Stolz -0,8 Hz, Stolz (Megalomanie)-3,1 Hz, Einsamkeit - 1,5 Hz, Überlegenheitsgefühl - 1,9 Hz,  

STATTDESSEN...

Großzügigkeit - 95 Hz, Dankbarkeit - 45 Hz, Dankbarkeit von Herzen - 140 Hz und mehr, Wertschätzung - 144 Hz und mehr, Einfühlungsvermögen - 150 Hz und mehr, 

Liebe (wie man sie zu jemandem sagt), das heißt, wenn eine Person versteht, dass Liebe ein gutes, helles und großes Gefühl ist, aber noch nicht gelernt hat, mit dem Herzen zu lieben, Vibration-50 Hz; "ich liebe dich"

DIE LIEBE, die eine Person mit ihrem Herzen zu allen Menschen ohne Ausnahme und allen Lebewesen fühlt - 150 Hz und mehr,      Bedingungslose Liebe - 205 Hz und mehr.

Seit Jahrtausenden betrug die Frequenz unseres Planeten 7,6 Hz. Die Physiker nennen es Schumann-MRT und es liegt an dem Schlag, der durch die Strahlen im Raum zwischen Erde und Ionosphäre erzeugt wurde, der als Wellenführer und Resonator spielt.

Der Mensch fühlte sich unter diesen Bedingungen wohl, da die Vibrationsfrequenz seines Energiefeldes dieselben Parameter, 7,6-7,8 Hz, hatte.

Die Frequenz von Schumann hat sich jedoch rasch erhöht. Wir folgen der Dynamik:

Januar 1995 - 7,80 Hz

Januar 2000 - 9,3 Hz

Januar 2007 - 9,80 Hz

Januar 2012 - 11,10 Hz

Januar 2013 - 13,74 Hz

Januar 2014 - 14,86 Hz

Februar 2014 - 14,14 Hz

März 2014 - 15,07 Hz

April 2014 - 15,15 Hz, 

2020 haben wir 170 Hz erreicht.

Auch wenn wir die Situation wissenschaftlich betrachten, wird klar, dass eine Person, die ihre Vibrationen nicht erhöht, bald auf die eine oder andere Weise den Planeten verlassen wird, und weder die hohen Sozialbereiche noch das angesammelte Kapital helfen werden. Also sollten wir keine Angst haben! Du kannst deine Schwingung erhöhen, indem du mit dir selbst arbeitest und bewusstes Verhalten von Einheit und Liebe aktivierst. Jede negative Emotion schließt den Zugang zum Bewusstsein. Autor: Renata Beffa


Blog   23.03.2020

Die Krone!

Dass wir Menschen hinsehen und erkennen, was da läuft und doch noch Intuition und Bauchgefühl kennen, auf das wir uns immer verlassen können. Wir haben es alle in uns, gehen wir nun wieder in Kontakt mit unserem Inneren, denn da liegt die Wahrheit verborgen. Corona heißt im Übrigen Krone und gibt uns jetzt die Möglichkeit und die Zeit wieder das Hinhören zu üben um darin endlich Meister zu werden für die Wahrheit in uns und unsere Welt da draußen und die Freiheit zu spüren, die/der zu sein, die/der wir wirklich sind und an das Gute in all dem zu glauben, wäre eine wichtige Grundhaltung. 

Der Glaube an das Positive versetzt Berge. Was ist wirklich wichtig, wie möchte ich mein Leben leben, die Frage darf gründlich überprüft werden, auch wenn uns die Massenmedien andere Dinge erzählen, wie sie es schon immer taten. Doch was ist die Wahrheit? Was soll man glauben und was nicht? Verwunderung über das Ausmaß der Maßnahmen zur Eindämmung der weiteren Ausbreitung. Die Angemessenheit steht zur Diskussion ob die Maßnahmen der Politik und die drastischen Gesetze, die jetzt schnell verabschiedet werde zu sehr unsere Freiheit einschränken, das löst bei vielen Menschen natürlich massives Unbehagen aus und doch fühlen viele eine sehr friedvolle und auch ruhige Energie. Menschen finden wieder mehr zueinander, vor allem auch dadurch, dass wir viel mehr zuhause sind und uns wieder besser kennen lernen dürfen. 

Was auch immer kommen mag, es wäre nun wichtig, den positiven und feinen Gefühlen zu vertrauen. Auch wenn der Übergang schwierig sein kann, geht es nun darum, Ruhe zu bewahren und an eine positive Zukunft zu glauben und sie mitzugestalten. Dies beginnt damit, dass wir selbst positiv bleiben und jenen Menschen gegenüber Solidarität üben, die durch die Nebeneffekte stark betroffen sind. Das wäre ein guter erster Schritt für ein neues Wir einer neuen Zeit.

Wenn wir die Angst loslassen, sind wir frei für den Blick auf das Wahre, wirklich wichtige für unsere Zukunft.


Blog   01.03.2020

Unser HERZ und seine überraschende Rolle

Wir hören uns oder andere oft sagen: „Mein Verstand denkt das eine, aber mein Herz fühlt etwas anderes.“ Über viele Generationen hinweg haben wir gehört und wurde uns gesagt, dass wir auf unser Herz hören sollen, wenn wir die Dinge, die wichtig sind, abwägen. Als Eltern haben viele von uns unseren Kindern geraten, auf ihr Herz zu hören oder ihrem Herzen zu folgen, wenn die sinnvollen Entscheidungen des Lebens auftauchen. Viele Menschen glauben also, dass das Herz eine weitaus effektivere Quelle der Führung ist als das, was wir nur durch unseren Verstand erhalten.

Die Wissenschaft kann uns zwar helfen, uns den Weg zu zeigen, aber die Wissenschaft trifft nicht die endgültigen Entscheidungen darüber, wie wir unser Leben leben. Wir treffen diese aus unserem intuitiven Herzen heraus. Die Beziehung zwischen Herz und Intuition und wie diese uns mental, emotional, körperlich und spirituell helfen kann. Das Herz ist die Quelle der Weisheit, der höheren Intelligenz und der Intuition. Eine primäre Definition von Intuition ist die Fähigkeit, etwas ohne bewusste Schlussfolgerung zu verstehen oder zu wissen und durch Wahrnehmen von Umweltsignalen.
Das Experiment, eine Studie beweist:

Noetik ist die Lehre vom Denken, vom Erkennen geistiger Gegenstände. Studienteilnehmer reagierten, bevor sie zufällig ausgewählte Bilder sahen, die eine negative oder beruhigende 
emotionale Reaktion hervorrufen sollten. Die HMI-Forscher machten Messungen der Gehirnwellen (EEG) der Teilnehmer, der elektrischen Aktivität ihres Herzens (EKG) und der Herzfrequenzvariabilität (HRV). Die Ergebnisse waren faszinierend und zeigten, dass erst das Herz vor dem Gehirn reagierte. Konkret traten diese Reaktionen im Durchschnitt 4,8 Sekunden vorher auf. Wahre visionäre Führung entwickelt sich im Herzen, nicht im Gehirn. Und sie kann von jedem von uns erfasst werden … wir brauchen einfach nur das Bewusstsein, wie man sich Zugang zu ihr verschaffen kann.“ Das physische Herz ist mit einem Informationsfeld verbunden ist, das nicht an die klassischen Grenzen von Zeit und Raum gebunden ist. Die alten Mystiker, Philosophen und großen Denker hatten Recht: Die Weisheit des Herzens kann uns helfen, unsere Angelegenheiten, Gespräche und Entscheidungen besser einzuschätzen, als wir wissen. Herzkohärent zu werden und einfache Techniken zu praktizieren, kann alles verändern, indem es uns hilft, viel mehr von unserer intuitiven Intelligenz einzusetzen. Haben wir diese Intelligenz über die Jahrhunderte hinweg gesucht, und ist sie ein Portal zu unseren höheren Fähigkeiten? Visionäre denken mit dem HerzenWir können lernen, uns absichtlich auf unsere intuitive Intelligenz auszurichten und Zugang zu ihr zu erhalten un vertrauen auf die Weisheit, Intelligenz und Qualitäten unseres Herzens bei allen Dingen.


Der Ursprung des Wortes „Intuition" ist das lateinische Verb intueri, das meist mit „nach innen schauen“ oder „nachsinnen“ übersetzt wird.     (Quelle David Straus 2019)




Blog   09.01.2020

Planetare Kostellation: Die kommenden 40 Jahre

Saturn tritt am 12.01. auf Steinbock, in Konjunktion zu Pluto. Die planetare Konstellation hat womöglich Auswirkungen auf die kommenden 40 Jahre - dieser Saturn-Pluto-Zyklus dauert laut  Astrologieexperten die kommenden 40 Jahre an.

"Du brauchst von niemandem die Erlaubnis, das Leben zu leben, das du dir wünschst, außer von Dir selbst." Unbekannt 

Deine innere Welt wird vom Krebs-Vollmond beleuchtet. Deine Vision, deine Wünsche und Träume werden betrachtet. In der Schatzkammer deines Herzens warten sie darauf (endlich) in Dein Leben geholt zu werden. Die scheinbare Realität ist zu prüfen und wieder zu prüfen. Durch die Steinbock-Sonne lässt sie sich leicht blenden. Darum prüfe Deine Realität, das was Du als Realität definierst und ihm Dein "Ja" schenkst. 

Frei werden und entladen durch Meditation, Klänge und Farben, wir stehen zu sehr unter Strom, das zu Kurzschlüssen im Gehirn führen kann und zu Krankheiten der Psyche und unseres Körpers. Was brauchst Du wirklich in den kommenden Jahren, was macht Dich wirklich Glücklich und Zufrieden?



Blog   29.10.2019

Aufwachen: Aktueller Beitrag zur Impfpflicht

https://www.kla.tv/14811 



Blog   09.07.2019

Buchtip: "Wir fressen uns zu Tode" von Galina Schatalova

Mit ihrem Buch »Wir fressen uns zu Tode« hat sich die russische Wissenschaftlerin und Ärztin Galina Schatalova mittlerweile auch in Deutschland bei zahlreichen ernährungsbewussten Lesern einen Namen gemacht. Das vorliegende zweite Buch der inzwischen 90-jährigen Autorin knüpft an die Thesen des ersten an. Sie beschreibt praktische Maßnahmen, wie mit ihrer Methode chronisch Kranke, insbesondere mit Herz-Kreislauf-Beschwerden und Krebs, geheilt werden können. Das Geheimnis ihrer Behandlung liegt in der Wiederherstellung und Stärkung des Immunsystems dank einer radikalen Entschlackung des Magen-Darm-Traktes. Anschließend und darauf aufbauend präsentiert sie die zwei Pfeiler ihrer Ernährungslehre: 

1. Wir benötigen viel weniger Nahrung, als wir normalerweise zu uns nehmen. 

2. Jede Vermengung von pflanzlichem- und tierischem Eiweiß belastet und schädigt den Organismus.


 


Blog   26.06..2019

„Liebe ist Wahrheit" 

sie ist ein Ausdruck, ein Handeln, ein Geisteszustand und eine Lebensweise. Sie ist die Segnungen die wir erfahren und die Lektion des Lebens, sie ist unsere Kraft und unsere Mission die wir erfüllen, sie erschafft die Klarheit, die uns zur Weisheit bringt. 

Alles, was der Liebe entgegensteht, ist entschwunden, und wenn es fortbesteht, kann Böses entstehen – es will unsere Energie und uns schwächen. Es ist ein Trickster (,Göttlicher Schelm‘), der uns letztendlich stärken kann, wenn wir in unserer Wahrheit zentriert bleiben, die unsere Fähigkeit ist, unser echtes Selbst zu sein und nicht ein Trend oder eine Projektion des Weges eines anderen. 



Blog   23.04.2019

„Es liegt an dir und mir und dem Typen neben uns …

Wie bereitwillig sind wir, Schritte vorzunehmen, das Risiko einzugehen, unser Leben zu transformieren – damit aufzuhören, Dinge zu tun, die nicht mit unserem höheren Wissen, mit diesem Übergang der jetzigen Zeit in Einklang sind.

Jedes einzelne Individuum muss diese Entscheidungen treffen, und wenn die Menschen diese Entscheidungen treffen, erzielt jede einzelne Person, die diesen Übergang vornimmt, einen großen Einfluss auf das gesamte morphogenetische Feld des Planeten.

Daher zählt jeder einzelne Mensch.“ Quelle Nassim Haramein 



Blog   27.01.2019

Du brauchst vor nichts Angst zu haben – außer vor der Angst selbst

Angst in Liebe wandeln

Angst hält uns davon ab, eine bessere Welt zu schaffen. Wir alle können unsere Ängste überwinden, indem wir einige höhere Wahrheiten annehmen und unser Bewusstsein für einige wichtige Punkte stärken.

Eine Welt der Angst

Unsere Welt wird von Angst beherrscht. Angst vor dem Terrorismus, Angst vor dem Älterwerden, Angst vor dem Tod, Angst vor Krebs, Angst vor allem Möglichen – was immer du willst. Die Mainstream-Medien beschiessen uns mit schlechten Nachrichten. Kommerzielle Interessen spielen mit unseren vielen Verunsicherungen und Ängsten, um ihre Produkte zu verkaufen. Unsere Ängste widerspiegeln sich in den Kriegen, die wir führen; der Krieg gegen den Terror, der Krieg gegen die Drogen, der Krieg gegen was auch immer. Unsere Ängste widerspiegeln sich in den Themen und Archetypen unserer Dichtung, unseren Filmen und unseren Videospielen – Zombie-Apokalypsen, ausserirdische Invasionen, Ende der Welt, Gute gegen Böse usw. Unsere Ängste widerspiegeln sich in allen Aspekten unseres Lebens und der Welt, die wir erschaffen, im Subtilen und im weniger Subtilen.

Auf einer persönlichen Ebene erlauben viele von uns, dass unser alltägliches Denken und unsere aktuellen Reaktionen durch die schmerzhaften oder herausfordernden Erfahrungen unserer Vergangenheit dominiert werden. Wir leben in der Angst, vergangene Traumata wieder zu erleben und werden zurückhaltend, defensiv und reaktiv, anstatt offen und präsent zu bleiben.

„Lasst die Angst erst einmal in den Besitz der Seele kommen, und sie wird diesen Platz nicht ohne weiteres einem anderen Gefühl überlassen.“ ~ Leo Tolstoi.

Angst entmachtet

 Angst ist eine starke Emotion, die uns davon ablenkt, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wir konzentrieren uns auf genau das, was wir nicht wollen, anstatt uns auf das zu konzentrieren, was wir wollen. Unsere Ängste behindern unsere Fähigkeit, die bestmöglichen Ergebnisse für unser Leben und die Welt zu erzielen. Unsere Ängste halten uns in einem begrenzten Kreis von Möglichkeiten gefangen.

Angst ist eine sehr starke Emotion, und sie in deinem Kopf Amok laufen zu lassen, wird bewirken, dass du machtvoll das manifestierst, was du NICHT WILLST. Deshalb werden Menschen, die gelernt haben ihren Verstand zu beherrschen, nie in ihren Ängsten verweilen. Und deshalb versuchen diejenigen, die sich selbst durch die Kontrolle über andere mächtiger machen wollen, immer unsere Ängste anzukurbeln.

Unsere Ängste transzendieren

„Nichts im Leben ist zu fürchten, man muss es nur verstehen.“   ~ Marie Curie

Es vollzieht sich gerade eine grosse Veränderung im Bewusstsein der Menschheit, und viele von uns beginnen, unsere Ängste zu transzendieren; von den angstzentrierten Reaktionen des Verstandes und des Egos zu den mitfühlenden Antworten des Herzens überzugehen; von Furcht und Urteil zu Vergebung und Liebe überzugehen, doch es scheint eine Menge zu geben, um das man sich Sorgen machen muss.

„In den letzten Augenblicken vor dem körperlichen Tod und wenn du stirbst, erfährst du dich als formloses Bewusstsein. Plötzlich gibt es keine Angst mehr, nur noch Frieden und das Wissen, dass „alles in Ordnung ist“, und dass der Tod nur die Auflösung einer Form ist. So wird der Tod dann als letztendlich illusorisch erkannt – so illusorisch wie die Form, mit der du dich identifiziert hast.“   ~ Eckhart Tolle.

Von der Angst zur Liebe

Stelle dir vor, dass deine Reaktion auf alles, was in deiner Realität und in deiner Welt geschieht, ob es sich um eine große Katastrophe oder eine schmerzhafte Erfahrung handelt, von Mitgefühl für dich selbst und JEDEN Beteiligten geprägt ist. Stelle dir vor, dass jede Erfahrung aus deiner Vergangenheit, die dich dazu veranlasst hat, mit Angst zu reagieren, gewandelt und gelöscht wurde und ersetzt wurde durch eine Reaktion des Mitgefühls. Wie wäre das wohl? Welche Ansichten würdest du dann über die Welt haben, und würdest du überhaupt noch Angst kennen oder anerkennen? Wenn es in deiner persönlichen Geschichte nur mitfühlende Reaktionen gegeben hätte, wie würdest du dann auf Geschehnisse in deiner gegenwärtigen Wirklichkeit reagieren, die Reaktionen der Furcht auslösen könnten, wie würdest du dich dabei fühlen? Vielleicht hätten sich diese Ereignisse in dieser jetzigen Situation nicht einmal manifestiert. Denke daran, dass Widerstand, Frustration, Furcht, Stress und Besorgnis auch Aspekte der Angst sind.

Je mehr du regelmäßig auf Situationen mit Vergebung und Mitgefühl reagierst, desto mehr wirst du tief innen die friedliche Energie spüren, die sie in dir und in anderen erzeugt, und desto mehr wirst du dein Mitgefühl mit dir selbst und anderen teilen wollen, um ein wunderschönes neues Muster in deinen Gedanken, Gefühlen und der Realität, die du manifestierst, zu gebären. Quelle Eckhart Tolle/Jeff


Blog  01.05.2018

Das Wort Mut,

im englischen courage,

stammt vom lateinischen Wort “cor”,

was Herz bedeutet.

 

Mut ist eine Herzenssache auch wenn es Dich mit Deinen Ängsten konfrontiert.

Es ist die Fähigkeit, das zu tun, was sich im Bauch richtig anfühlt.

 

Diese sieben Mut-Tipps können dich unterstützen deinen Mut zu trainieren. Denke daran, es sind meist die kleinen Momente und Dinge, sie sind die Brücke zu größeren, mutigeren Taten. 

Mut x 7

Mut x 1:

Begebe dich an einen ganz neuen Ort an dem du noch nie gewesen bist. Gehe einen neuen Weg, der dir fremd ist. Probiere ein neues Restaurant. Geh mal alleine Essen.

 

Mut x 2:

Trage Kleider die dir gefallen und Spaß machen. Kleide dich mal ganz anders als du es von dir gewöhnt bist. Wenigstens in deiner Freizeit oder Zuhause.

 

Mut x 3:

Die Sprache Deines Herzens. Sage etwas positives zu einer Person (Verkäuferin) mit der Du gerade in Kontakt bist. Entdecke etwas besonders schönes an diesem Menschen. 


Mut x 4:

Trau Dich mal Nein zu sagen, zu Dingen die dir nicht behagen. Das Leben ist zu kurz um sich zu ärgern oder sich schlecht zu fühlen.

 

Mut x 5:

Schrei mal ganz laut in ein Kissen, im Auto oder im Wald. Wenn man Kampfsport macht, ist das das erste was man lernt. Wir haben verlernt die Kehle zu öffnen.

 

Mut x 6: 

Fahr mal alleine in Urlaub, auch wenn es nur ein paar Tage sind. Lasse Dich auf die Menschen und Situationen ein die dir gerade begegnen.

 

Mut x 7: 

Beginne etwas ganz Neues, oder etwas, was Du immer schon tun wolltest. Es verlangt Mut sich auf etwas Neues einzulassen und ein Newcomer unter Erfahrenen zu sein.

 

Mut

 auch Wagemut oder Beherztheit, bedeutet, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen. Sich in eine mit Unsicherheiten verbundene Situation zu begeben. Diese kann eine aktivierende Herausforderung darstellen. Das Wort „Mut“ stammt aus dem indogermanischen, sich mühen, starken Willens sein, heftig nach etwas streben oder Sinn, Seele, Geist, Gemüt, Kraft des Denkens, Empfindens, Wollens. Quelle Wikipedia

 

Monika Hilger__info@mona-art.at__+43 660 / 60 95 205 




E-Mail
Infos